ACTION SYSTEMS


Wenn Sie so denken, wie Sie immer gedacht haben, werden Sie so handeln,
wie Sie immer gehandelt haben. Wenn Sie so handeln, wie Sie immer
gehandelt haben, werden Sie das bewirken, was Sie immer bewirkt haben. 

 


Albert EINSTEIN


    ... doch das passiert nur allzu leicht, wenn negative Emotionen, Stress, Ablenkungen und Manipulationen uns dazu verführen "reflexartig" oder "routinemäßig" zu denken und unsere reflektierende Handlungskompetenz ungenutzt zu lassen. Derartige, bekannte Verhaltensmuster sollen nicht noch verstärkt werden. Daher geben ACTION SYSTEMS - Szenarien bewusst einen reichhaltigen Rahmen vor, der zum Entfalten von Wohlbefinden, Lebendigkeit, Kreativität und konstruktiven Mind-Sets einlädt. Zahlreiche Wahlmöglichkeiten geben den Akteuren Raum für das Ausleben ihrer individuellen Bedürfnisse und Vorlieben.

Selbstgesteuerte Handlungsfähigkeit der Teilnehmer bildet die Grundlage für deren erfolgreiches Agieren und Erkennen innerhalb eines ACTION SYSTEMS. In diesem Sinn werden auch Aspekte der positiven Psychologie berücksichtigt.

Der amüsante Vortrag von Shawn ACHOR verdeutlicht, welche Ressourcen und Mechanismen dabei u.a. genutzt werden können. 



In ACTION SYSTEMS werden uns verhaltensbestimmende Emotionen und die damit verbundenen Mindsets bewusst.
Das erleichtert eigene Affekte zu steuern und sich vor Manipulationen zu schützen.

Im Fokus des gemeinsamen Gestaltens und Explorierens stehen in ACTION SYSTEMS aber Strukturen, Beziehungen, Rollen, Regelungen, Kulturelementen etc. und deren Effekte für eine konstruktive Dynamik in Organisationen.