ACTION SYSTEMS

Gedanken & Emotionen

Die vielfältigen Interaktionen und Erlebnisse während einer ACTION SYSTEM - Veranstaltung bewirken erfahrungsgemäß interessante Überlegungen und energievolle Eindrücke. Der geschützte Rahmen der "exploring community" ermöglicht es praxisrelevante Antworten zu finden auf Fragen wie:

Welches Verständnis haben andere vom gemeinsamen System?

Welche Ressourcen sind vorhanden und wie sind Synergien möglich?

Wie können wir Absprachen verbindlicher machen?

Worin unterscheiden sich unsere Unternehmenskulturen und was ist bei einer Kollaboration daher zu beachten?
Was verstehe ich, was andere unter Fairness?

Wie soll mit einer offensichtlich überforderten Führungskraft umgegangen werden?
Wie kann Know-how wirkungsvoll transferiert werden?

Welche Strukturen und Spielregeln benötigen wir für ein komplexeres Vorhaben?
Wann sind face-to-face Gespräche unbedingt erforderlich?

Was ist notwendig um eine Kooperationen korrekt zu beenden?

Welche Vereinfachungen und wie viel Abbau von Mehrgleisigkeiten sind möglich ohne das System zu destabilisieren?

Wie wichtig sind in diesem System informelle Beziehungen und wofür sollten sie nicht genutzt werden?

Wann ist der passende Zeitpunkt um einen symbolischen Akt zu setzen?

Welche Auswirkungen wird eine Innovation auf die bestehenden Prozesse und Selbstverständlichkeiten haben?
Woher resultiert das zurückhaltende und misstrauische Verhalten der Gegenseite?

Wie lassen sich Unsicherheiten, Ängste und Vorurteile konstruktiv beeinflussen?
Wann macht es Sinn bislang Außenstehende in ein Projekt zu involvieren?

Wie entstehen einflussreiche Positionen in einem Netzwerk?
Mit welchen Strategien können wir erfolgreich Korruption verhindern?